Übergabe/Übernahme der Hans-Memling-Schule

Bei der Übergabe/Übernahme der Hans-Memling-Schule an die Stadt Seligenstadt darf der Kreis nicht voreilig aus der Verantwortung entlassen werden. Daher ein aktueller Antrag unserer Fraktion:

Der Stadtverordnetenversammlung wird folgende Beschlussfassung vorgeschlagen:

Der Magistrat wird beauftragt, vor Übergabe der Hans-Memling-Schule mit dem Kreis Offenbach das Gespräch zu suchen, um zu klären, in welchem Zustand das Gebäude an die Stadt Seligenstadt zurückgegeben wird. Hierbei muss der Magistrat den Kreis auffordern, sich an der Beseitigung des Sanierungsrückstandes des von ihm jahrzehntelang genutzten Gebäudes in angemessenem Maße zu beteiligen.

Begründung:

Nachdem nun feststeht, dass die Hans-Memling-Schule wieder in das Eigentum der Stadt Seligenstadt übergeht, muss schnellstens geklärt werden, in welchem baulichen Zustand sich das Gebäude befindet und wie der Kreis Offenbach sich entschieden hat, es an die Stadt Seligenstadt zurückzugeben. Grundlage für die Verhandlungen kann das vorhandene Gutachten von Frau Laber-Vahedi (22.04.2013) sein, welches auf aktuellen Stand zu bringen ist.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.