Franz Roski

Hilfe und Schutz sind nur sozial, wenn unverzüglich und neutral.

Seit 2003 bin ich mit Seligenstadt verbunden. Anfang 2015 habe ich mein Wirken in der Europastadt Strasbourg (Frankreich) beendet;   seitdem bin ich nur noch Sellestädter, im Niederfeld wohnend.

Als deutscher Volljurist, auch mit französischer Ausbildung, habe ich oft mit anderen Bereichen zu tun gehabt und viele weitere Kenntnisse erworben, speziell im Bau-, Verwaltungs-, Ausländer-, Verkehrswesen,   in Naturwissenschaften und Technik.   Durch Sprachkenntnisse habe ich viele  Kontakte, über nationale Grenzen hinweg.

Meine Lebensgefährtin kann sich nur im Rollstuhl fortbewegen.  Da ist uns aufgefallen, dass es in dieser Stadtgemeinde noch einiges zu verbessern gibt, und wir engagieren uns dafür.   Es ist noch viel zu tun, auch für unsere älteren Mitbürger, die Eltern mit kleinen Kindern, Touristen, alle mit Einkaufsrollern oder Koffern, Radfahrer, ….

Als Rentner mit 66 Jahren habe ich nun mehr Zeit für ehrenamtliche Tätigkeiten in diesem reizvollen Städtchen.  So im Nachbarschaftshaus, im Jugendreferat, bei der Hilfe für Schüler aus allen Ländern …