SPD–Fraktion begrüßt Ausbauvorschläge für Stadion an der Zellhäuser Straße

„Die Vorschläge der Verantwortlichen der LG Minimax für den Ausbau des Stadions an der Zellhäuser Straße sind für uns absolut nachvollziehbar, die LG rennt bei uns quasi offene Türen ein“, erklärt SPD – Sprecher Jürgen Götz die Position der Seligenstädter SPD – Fraktion. Am 2. Mai habe seine Fraktion einen Antrag an die Stadtverordnetenfraktion eingebracht, in dem eine Prüfung verlangt wurde, „in welcher Form das Stadion an der Zellhäuser Straße so ausgebaut werden kann, dass dort – neben dem Schulsport – für die Leistungssportler und Breitensportler optimaler Trainings- und Wettkampfsport möglich ist.“

SPD-Fraktionssprecher Götz zur Organisationsänderung der Einhardschule

Als „ideologische Luftblase“ der CDU hat SPD-Fraktionssprecher Jürgen Götz die Auslassungen des CDU-Fraktionsvorsitzenden Volker Horn in der Presse bezüglich der Organisationsänderung der Einhardschule bezeichnet.
„Horn sprich viel und sagt wenig“, zielt Götz auf dessen Aussage, die Schullandschaft Seligenstadts sei durch die Organisationsänderung in Gymnasium und Haupt- und Realschule „reicher geworden“. „Worin“, fragt sich Götz, „ besteht denn dieser neue Reichtum der Schullandschaft? Etwa in der Tatsache, dass es jetzt zwei neue Schulleitungen und zwei neue Verwaltungen gibt?“.

PD kritisiert CDU-Vorstoß zur Umbenennung von Seligenstädter Schulen

„Selbstverständlich steht es der CDU zu, sich Gedanken über die Schullandschaft in Seligenstadt zu machen. Ihr Vorschlag, der neu zu errichtenden Realschule den Namen der existierenden Matthias-Grünewald-Grundschule zu geben und diese dann in Elisabeth-Langgässer-Schule umzubenennen, ist blinder und unsinniger Aktionismus, der Verwirrung stiftet und dem Steuerzahler unnötige Kosten aufbürdet“, kritisiert SPD-Sprecher Jürgen Götz einen Antrag der Christdemokraten für die kommende Sitzung der Stadtverordnetenversammlung.

SPD wünscht Ausweitung der Betreuung an Matthias-Grünewald-Schule

In einem SPD-Antrag an die Stadtverordnetenversammlung wird der Magistrat aufgefordert, das Betreuungsangebot an der Seligenstädter Matthias-Grünewald-Schule von derzeit 50 auf künftig 75 Plätze auszuweiten. Das Raumproblem solle durch die Errichtung eines Pavillons gelöst werden.