SPD-Fraktion kritisiert FDP-Nein zur Bezuschussung von Seniorenfeiern

„Dies war ein Abstimmungsverhalten der FDP-Fraktion, das für uns nicht nachvollziehbar ist!“. Mit diesen Worten unterrichtete der SPD-Fraktionsvorsitzende Reinhard Ehlerding sei-ne Fraktion auf deren Sitzung am vergangenen Mittwoch über eine Abstimmung im Haupt-, Finanz- und Wirtschaftsförderungsausschuss (HaFi).

SPD für Neufassung der Gebührensatzung für Schwimmbad

Ebenso wie der Magistrat sieht auch die SPD – Fraktion in der Seligenstädter Stadtverordnetenversammlung die Notwendigkeit einer Gebührenerhöhung für das Seligenstädter Freischwimmbad. Letztmals 1996 wurden die Preise erhöht, die anstehenden Sanierungsarbeiten für den Erhalt des Bades machten eine erneute Anpassung notwendig, begründet der SPD – Fraktionsvorsitzende Reinhard Ehlerding diese Pläne.

SPD verurteilt Bonifers Attacken gegen den Seligenstädter Jugendbeirat

„Schon wieder Thorsten Bonifer“, kritisiert SPD-Sprecher Jürgen Götz die jüngsten Angriffe des Froschhäuser Stadtverordneten gegen den Seligenstädter Jugendbeirat. „Nachdem Bonifer in der letzten Stadtverordnetenversammlung die Person und das Amt des Bürgermeisters mit unflätigen Schimpfworten beleidigt hat, suchte er sich in den vergangenen Tagen ein neues Opfer für seine unsachlichen Ausfälle, den Seligenstädter Jugendbeirat.“

Enthaltung bei der Abstimmung des Nachtragshaushaltes sorgt für Unmut

„Wenn dies das zukünftige Politikverständnis der CDU-Fraktion unter ihrem neuen Froschhäuser Fraktionsvorsitzenden Volker Horn ist, dann ist mir angst um die Zukunft unserer Stadt.“ Mit diesen Worten kommentiert SPD-Sprecher Jürgen Götz das Abstimmungsverhalten der christdemokratischen Fraktion beim Nachtrags-haushalt 2003 auf der letzten Stadtverordnetenversammlung. Bekanntlich enthielt sich die CDU „aus taktischen Gründen“, so Götz, der Stimme, während FDP, FWS und Grüne ablehnten.

SPD wünscht Auskunft über ehemaliges Fratscher- und Stadtwerkegelände

Mit einem Antrag möchte die SPD-Fraktion den Magistrat beauftragen, der Stadtverordnetenversammlung die Planungskonzepte zur künftigen Nutzung des ehemaligen Fratschergeländes in der Steinheimer Straße 43 und des seitherigen Stadtwerkegeländes in der Steinheimer Straße 45-47 zur Information und Beratung vorzulegen.

Union schreibt sich ihre Kommunalpolitik schön

„Diese kommunalpolitische Halbzeitbilanz der Seligenstädter CDU, welche deren Stadtverbandschef Dr. Benno Grimm kürzlich der Presse präsentierte, verstößt gegen wesentliche Bilanzierungsgrundsätze: Bilanzwahrheit und Bilanzklarheit“, meint SPD-Sprecher Jürgen Götz.