Konrad-Adenauer-Schule soll Ganztagsschule werden

SPD-Fraktion nimmt Diskussion neu auf – Nach einem Gespräch von SPD-Fraktionsmitgliedern mit der Schulleiterin der Konrad-Adenauer-Schule ist die Fraktion überzeugt, dass der Ausbau der KAS zur Ganztagsschule dringend erforderlich ist.

SPD-Fraktion nimmt Diskussion neu auf

Nach einem Gespräch von SPD-Fraktionsmitgliedern mit der Schulleiterin der Konrad-Adenauer-Schule ist die SPD-Fraktion zu der Überzeugung gekommen, dass der Ausbau der KAS zur Ganztagsschule weiterhin dringend erforderlich ist.

Bekräftigt hat diese Überzeugung der Artikel in der OP vom 10.03.15 mit dem Titel „Die Frage stellt sich nicht“. Der pädagogische Betreuungsbedarf kann an der KAS schon lange nicht mehr gedeckt werden. „Wir geben uns mit der lapidaren Aussage, dass die für den Ganztagsbetrieb benötigten Räume nicht gebaut werden können, weil Kreis und Stadt kein Geld dafür haben, nicht zufrieden. Geht nicht, gibt’s nicht!“, so der Fraktionsvorsitzende Michael Gerheim. „Die Bildung unserer Kinder hat eine hohe Priorität, und eine Angleichung der Chancen im Bildungssystem erreichen wir nur im Ganztagsbetrieb. Viele Eltern haben nicht die Zeit und nicht die Möglichkeit, ihre Kinder beim Lernen zu unterstützen, “ so Gerheim weiter. Schulleitung und Lehrerkollegium der KAS sind davon ebenso überzeugt und legen seit Jahren Konzepte für eine Ganztagsschule vor, leider ohne Erfolg. In einem Antrag an die Stadtverordnetenversammlung fordert die SPD-Fraktion deshalb, die Diskussion neu aufzurollen und eine Lösung zu finden. „Nun gilt es auszuloten, was das Hessische Programm „Pakt für den Nachmittag“ bringt und ob es für die KAS genutzt werden kann“, so Gerheim abschließend.