#Seligenstadt2030: Öffentliche Vorstellung und Diskussion zur Stadtentwicklung

Seligenstadt2030 SPD Altstadtrochade

Am 22. Januar ist es endlich soweit: das Projekt #Seligenstadt2030 wird öffentlich vorgestellt und wir laden Sie alle herzlich zur Diskussion ein. Nachdem bereits intern und im Anschluss in der Zeitung die Vision vorgestellt wurde, möchten wir nun mit Ihnen diskutieren: Welche Anregungen, Fragen und mögliche Vorbehalte haben Sie?

Jahresabschlussfeier 2017

Dieses Zusammensein zum Jahresende war auch der passende Rahmen, um eine „streitbare Genossin“ zu ehren, die seit 25 Jahren Mitglied des Ortsvereins Seligenstadt ist: Susanna Brauneis. … Dann konnte Dr. Reiner Stoll ihr gratulieren, zusammen mit Corrado Di Benedetto und Ralf Kunert.

Viel investiert und trotzdem ausgeglichen

Zufrieden zeigt sich die SPD-Fraktion mit dem Haushaltsentwurf 2018 der Stadt Seligenstadt. Mit dem Entwurf können viele Probleme angegangen werden, stehen doch im Jahr 2018 mit einem Investitionsrekord rund 7 Millionen Euro für ganz Seligenstadt zur Verfügung. Trotzdem ist der Haushalt ausgeglichen.

Grenzgang 2017 trotz stürmischer Winde

Rund 80 Grenzgänger hatten sich am Wolf’schen Birkenhof eingefunden, wo sie von Bürgermeister i.R. Rolf Wenzel und dem SPD-Ortsvereins-Vorsitzenden Dr. Reiner Stoll begrüßt wurden. Einige Hunderte Meter weiter, am oberen Schachenweg, gleich der erste Zwischenhalt: …

Gefährliche Radwege entlang der Frankfurter Straße

Viele Radfahrer in Richtung Froschhausen sind auf der linken Seite als „Geisterfahrer“ unterwegs — vom Bahnübergang zur Einmündung des Trieler Rings. Anscheinend ist etlichen Radfahrern nicht bewusst, dass 1980 die Straßenverkehrsordnung geändert worden ist. Seitdem ist linksseitiges Radfahren nur noch erlaubt, wenn entsprechende Verkehrszeichen stehen.

SPD steht zur Vereinsförderung

Die Vereine erhalten das Leben in der Stadt. Ohne sie und ihr Wirken wäre diese schöne Stadt nur ein totes Museum. Die Vielfalt ermöglicht es, dass sich in Seligenstadt niemand vom gesellschaftlichen Leben ausgeschlossen fühlen muss. Vereine sind wesentliche Motoren für die Integration aller Menschen. So werden aus Fremden Mitbürger.